Wohncontainer gebraucht kaufen oder mieten | MT Container
Select Page

Wohncontainer gebraucht kaufen

Wohncontainer gebraucht kaufen oder mieten

Wer sich für den Kauf eines Wohncontainers entschieden hat, dafür aber nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchte, für den kommt unter Umständen der Kauf eines gebrauchten Objektes infrage. Damit Sie mit Ihrer kompakten Neubehausung keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie sich vorab gut informieren. Hier finden Sie alles Wissenswerte, bevor Sie einen Wohncontainer gebraucht kaufen.

Wofür können Wohncontainer verwendet werden?

Wohncontainer werden überall dort eingesetzt, wo schnell temporärer Wohnraum geschaffen werden muss: In vielen Großstädten entstehen bereits sogenannte „Container Parks“, die für Studenten und Saisonarbeiter günstige Alternativen zur Mietwohnung darstellen. Auf Baustellen werden die Stahlboxen gerne als Büroflächen oder zur Lagerung von Material genutzt, aber auch Schulen weichen oft auf Container aus, um in besonders zahlenstarken Jahrgängen zusätzliche Klassenräume zu schaffen. In Form von medizinischen Versorgungszentren findet man sie hingegen meistens dort, wo Hilfe benötigt wird: In Katastrophengebieten als Basis-Lager für die Helfer oder als mobile Krankenstationen bei Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines gebrauchten Wohncontainers achten?

Ein gebrauchter Wohncontainer ist zwar deutlich günstiger zu bekommen als ein neues Modell, dennoch sollten Sie vor dem Kauf einige wichtige Dinge beachten:

Ihr Wohncontainer ist rechtlich gesehen ein Gebäude, daher benötigen Sie eine Baugenehmigung, um ihn aufstellen zu dürfen. Diese ist obligatorisch, entfällt in einigen Bundesländern aber, wenn der Container lediglich für einen Zeitraum von weniger als zwei Wochen aufgestellt wird. Einige Kommunen orientieren sich bei der Vergabe zudem an der umliegenden Bebauung. Um schneller an die Genehmigung zu kommen, suchen Sie sich möglichst einen Stellplatz aus, auf dem Ihr Container sich optisch gut in die Umgebung integriert.

Achten Sie darauf, dass Ihr gewählter Container über eine gültige CSC-Plakette verfügt, da diese garantiert, dass er den internationalen Standards hinsichtlich Sicherheit und Qualität entspricht. Es schadet zudem auch nie, das Objekt Ihrer Wahl einmal vorab komplett durch einen Sachverständigen prüfen zu lassen, da dieser versteckte Mängel oder Schäden leichter aufspüren und identifizieren kann.

Bedenken Sie, dass der Container nach dem Kauf auch an seinen Bestimmungsort gelangen muss. Für Güter dieser Größenordnung müssen Sie pro Kilometer etwa mit 1,50 bis 2,00 Euro Transportkosten rechnen.

Wohnen im Container ist kein Zuckerschlecken: Wohncontainer sind ab Werk meist sehr zweckmäßig ausgestattet und Extra-Wünsche, wie beispielsweise ein komfortables Bad, sind immer mit zusätzlichen Kosten verbunden. Die Wohnfläche für einen Einzelcontainer ist baubedingt auf knapp 30 Quadratmeter begrenzt, das entspricht der Fläche eines Standard-40-Fuß-Containers. Zudem gibt es keinen Stauraum in Form von Dachböden oder Kellern.

Was sind die Vorteile eines Wohncontainers?

Der größte Vorteil eines Wohncontainers liegt sicherlich im Preis: Wenn Sie selbst Hand anlegen, können Sie einen gebrauchen Container bereits für rund 10.000 Euro in eine wohnliche Behausung umbauen. Vollständig schlüsselfertig ausgebaute Container stehen je nach Ausstattung ab etwa 15.000 Euro bereit. Die Kosten für ein komplettes Einfamilienhaus in Containerbauweise liegen etwa 20 bis 30 Prozent unter denen für eine kommerzielle Bauweise. Neben den günstigen Anschaffungskosten bieten Wohncontainer aber noch verschiedene andere Vorteile:

  • Die Errichtung dauert meist nur ein paar Tage, dadurch kann ein Wohncontainer bereits ein paar Wochen nach der Bestellung bezogen werden.
  • Die Modularität der Container ermöglicht die Kombination von Einzel-Containern zu Systemen – Sie bauen ihr Haus nach dem Tetris-Prinzip auf und schaffen damit neue Raumlösungen.
  • Sie benötigen dringend einen Tapetenwechsel? Mit einem Wohncontainer stellen Umzüge zukünftig kein Problem mehr dar, denn Sie nehmen Ihre vier Wände einfach mit. Auf einem LKW oder Schiff verladen, können Sie ihr Haus bei Bedarf sogar bis ans andere Ende der Welt befördern.
  • Wohncontainer sind nicht nur sehr flexibel, sondern zeichnen sich auch durch eine besondere Stabilität und Robustheit aus: Schiffscontainer sind speziell dafür konzipiert, extremsten Witterungsverhältnissen standzuhalten. Wind und Nässe können Ihnen so gut wie nichts anhaben. Das Stahlgerüst ist in der Lage, das Vier- bis Fünffache seines eigenen Gewichtes zu tragen.

Was kostet ein gebrauchter Wohncontainer?

Der Preis hängt bei einem gebrauchten Wohncontainer immer von seiner Art und der gewünschten Ausstattung ab. Einen wohnfertig ausgebauten Container, der Strom- und Wasseranschlüsse sowie eine grundlegende sanitäre Ausstattung enthält, erhalten Sie schon für 10.000 Euro oder weniger. Kalkulieren Sie dabei aber ein, dass Sie diesen, um darin wohnen zu können, vermutlich erst aufwendig sanieren müssen. Nach oben existieren preislich keine Grenzen: Wer auch im Container nicht auf den gewohnten Komfort verzichten möchte, der entscheidet sich für die Luxusvariante. Hier müssen Sie allerdings mit 500 bis 1.000 Euro pro Quadratmeter deutlich tiefer in das Portemonnaie greifen.

Sie haben noch Fragen oder möchten sich im Detail über den Kauf eines gebrauchten Wohncontainers informieren? Wir beraten Sie gerne. Melden Sie sich bei uns – telefonisch oder per E-Mail!

Wie können wir Ihnen helfen?

+49 40 271 609 09 KONTAKT