Containerschloss: So reist und lagert Ihre Ware sicher
Select Page

Containerschloss

Containerschloss: die Ladung vor fremdem Zugriff sichern

In Seecontainern werden Gegenstände und Waren fast aller Art verschifft. Diese Waren haben selbstverständlich einen finanziellen Wert. Entsprechend gilt es, sie gegen fremden Zugriff gut zu sichern – dasselbe gilt natürlich auch für Materialcontainer auf dem Betriebsgelände. Dafür braucht es ein gutes Containerschloss. Neben dem Schutz vor Langfingern ist auch der Schutz vor blinden Passagieren und Vandalismus eine wichtige Aufgabe von Containerschlössern. Wir informieren über die Arten von Schlössern, mit denen Container gesichert werden können, und zeigen die Vor- und Nachteile auf.

Zertifizierte Sicherheit: Sicherheitsnormen bei Containerschlössern

Es ist ein großer Vorteil moderner Zertifizierungssysteme, dass sie auf einen Blick zeigen, ob und wie sicher oder hochwertig ein Produkt ist. Entsprechende Zertifizierungen gibt es auch für Containerschlösser.

Eine solche Norm ist die TAPA TSR-Zertifizierung. Die TAPA-Standards weisen die Mindestsicherheitsanforderungen für die Transport- und Logistikbranche nach. TAPA steht dabei für Transport Asset Protection Association. Der TAPA TSR-Standard regelt die Vorgaben zur inneren und äußeren LKW-Sicherheit und bezieht sich auch auf die Ausrüstung im LKW und im Anhänger sowie auf die Prozesssicherheit im Unternehmen. Unter dieses Zertifikat fallen auch die Containerschlösser, die ja letztlich der Ladungssicherheit auch beim LKW-Transport dienen.

Auch die VdS (eigentlich VdS Schadenverhütung GmbH) bietet Prüfsiegel für Containerschlösser an. Die VdS ist eine Tochter des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. und derzeit der größte Player im Bereich Unternehmenssicherheit in Europa. Entsprechend hohes Ansehen haben auch Produkte, die sich von der VdS haben zertifizieren lassen.

Wer ein Containerschloss erwirbt, ist bei einem nach TAPA TSR zertifizierten oder vom VdS anerkannten Schloss sicher, dass die Mindeststandards für die Sicherheit erfüllt sind. Dennoch gibt es natürlich auch dabei noch ganz unterschiedliche Arten von Schlössern, die auch in unterschiedlichem Maße die Sicherheit der Ladung garantieren.

Das ist unter Umständen nicht nur wichtig, um zu wissen, wie gut ein Schloss die Landung tatsächlich gegen Diebstahl, Vandalismus oder blinde Passagiere absichern kann. Ein zertifiziertes Schloss kann im Schadensfall auch das Procedere mit der Versicherung erleichtern, da so nachgewiesen werden kann, dass der Eigentümer seiner Pflicht zur Sicherung seines Eigentums in ausreichendem Maße nachgekommen ist.

Arten von Containerschlössern

Bei den Containerschlössern kann grob nach drei Kategorien unterschieden werden: Vorhängeschlösser in Form von Diskus- oder Bügelschlössern, Container-Verriegelungen und Container-Lockboxen.

Vorhängeschlösser: Diskus- und Bügelschlösser

Wie alle Vorhängeschlösser besteht das Bügelschloss aus einem Bügel und einem Korpus, in dem sich der Schließzylinder befindet. Aus der Perspektive der Ladungssicherheit ist vor allem der Bügel problematisch. Er ist der Hauptangriffspunkt für eine gewaltsame Öffnung des Schlosses. Diskusschlösser sind Vorhängeschlösser in runder Form.

Wie sicher ein Bügel- bzw. allgemein ein Vorhängeschloss ist, hängt also entscheidend von der Gestaltung des Bügels ab. Eine Rolle spielen dabei:

  • Exponiertheit und Größe des Bügels,
  • Materialstärke (Dicke des Bügels) sowie
  • Härtungen im Material des Bügels.

Es ist vor allem darauf zu achten, dass der Bügel möglichst klein und möglichst stabil ist. Dann bietet er Werkzeugen wie Bolzenschneidern, Winkel- oder Brennschneidern, die zum Aufbrechen von Vorhängeschlössern verwendet werden, relativ wenig Ansatzpunkte. Zu bevorzugen sind Bügelschlösser, die einen blockartige Form haben, in die eine Vertiefung eingelassen ist, über der ein gerader Bügel verläuft. Diese so genannten Monoblockschlösser bieten optimale Sicherheit gegen zerstörendes Aufbrechen.

Dennoch können die meisten gängigen Bügelschösser auch noch durch Lockpicking – also das mechanische Öffnen des Schlosses über den Schließzylinder – geöffnet werden. Dagegen helfen dann nur Sicherheitsschlösser, die diese Möglichkeit ausschließen.

Insgesamt sind Bügelschlösser durchaus als Containerschlösser geeignet. Bei allen Vorhängeschlössern ist jedoch auf eine Zertifizierung zu achten, wie sie oben beschrieben wurde. Je höher der Wert der Fracht, desto mehr sollte natürlich auf den Kauf eines wirklich bruchsicheren Schlosses geachtet werden – für sehr hochwertige Güter ist ein Vorhängeschloss nicht unbedingt die beste Wahl.

Container-Verriegelungen

Eine andere, sehr sichere Möglichkeit der Containerverriegelung sind so genannte Container-Lockboxen. Auch sie basieren auf einem Bügelverschluss, der sich jedoch im Inneren der Lockbox befindet. Die Basis dieser Schlossvariante ist eine kleine Stahlbox, die direkt an den Container geschweißt wird. Sie wird über den Verschlussfalzen der Containertüren angebracht. Das Schloss wird von der Unterseite bedient und bietet so gut wie keine Angriffsfläche für ein gewaltsames Öffnen der Verriegelung.

Da Container-Lockboxen am Container festgeschweißt werden, ist die Entscheidung für eine Lockbox eine dauerhafte, die auch mit Aufwand verbunden ist – bzw. mit Kosten für die Installation. Für Frachtcontainer ist die Lockbox als Sicherheitsschloss dennoch eine gute Option, einfach, weil sie weitaus mehr Sicherheit bietet als ein Vorhängeschloss.

Die Container-Lockbox

Ein Standard-Container ist ein nach ISO-Norm zertifizierter Frachtcontainer für den Transport auf See, auf der Straße oder der Schiene. Bei den Standard-Frachtcontainern ist vor allem zwischen verschiedenen Größen zu unterscheiden. Welche Größe gewählt werden sollte, hängt dann vom Umfang, aber auch von der Art der Ladung ab – bei Palettengut kann es etwa sinnvoll sein, einen Binnencontainer nutzen.

Sie haben weitere Fragen zu Standard-Frachtcontainern oder möchten Ihre ISO-Container jetzt erwerben? Dann rufen Sie uns an, oder schauen Sie in unseren Onlineshop!

Fazit: Welches Containerschloss wählen?

Die Antwort auf die Frage, welches Containerschloss zu wählen soll, hängt stark vom individuellen Use Case ab. Generell gilt: Es sollte ein nach einer gängigen Norm zertifiziertes Schloss gewählt werden. Sollte es dann doch zu einem Schadensfall kommen, kann so der Versicherung nachgewiesen werden, dass ausreichend Schutz für die Ladung bestand. Wer jedoch hochwertige Güter transportiert, sollte sich besser für eine Lockbox oder aber ein Container-Verriegelungssystem entscheiden als für ein einfaches Vorhängeschloss. Beide Varianten bieten deutlich mehr Sicherheit vor Fremdzugriffen aller Art.

Wie können wir Ihnen helfen?

+49 40 271 609 09 KONTAKT